ARCTIC PAPER GRUPPE IM 3. QUARTAL 2015: EBITDA UND BETRIEBSERGEBNIS DEUTLICH HÖHER ALS IN Q2 2015 TROTZ UNVERÄNDERT SCHWIERIGEN HERAUSFORDERUNGEN DES MARKTES

Im 3. Quartal 2015 wurden die von der Arctic Paper Gruppe generierten Finanzergebnisse aus den fortgeführten Geschäftsbereichen* von unveränderten Herausforderungen des Marktes beeinflusst. Das EBITDA betrug 70,5 Mio. PLN (19,2 % weniger als in Q3 2014), das Betriebsergebnis lag etwas über 43 Mio. PLN (27,2 % weniger als in Q3 2014) und der Reinerlös aus den fortgeführten Geschäftsbereichen lag über 22,7 Mio. PLN (43,2 % weniger als im selben Zeitraum 2014). Der Umsatzerlös lag bei 730,7 Mio. PLN, also auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr.

Die Ergebnisse des 3. Quartals bei EBITDA und Betriebsergebnis lagen deutlich über den in Q2 2015 erzielten: Das EBITDA stieg um 81,1 % und das Betriebsergebnis um 262,7 %, während der Umsatz im Quartalsvergleich um 6,2 % zulegte. Das Nettoergebnis für das laufende Jahr aus den fortgeführten Geschäftsbereichen war kumuliert um 16,3 % höher als das, was in den ersten drei Quartalen 2014 erzielt wurde. Im Jahresvergleich ging das EBITDA um 1,3 % zurück und das Betriebsergebnis legte leicht zu (um 0,5 %). Der Umsatz war um 1,2 % höher als in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres.

Download

Freitag, 13 Nov, 2015