Nachhaltigkeit

Umweltverantwortung

Wasser ist unerlässlich für alles, was auf unserem Planeten lebt und wächst, und spielt daher auch für die Papierherstellung eine wichtige Rolle. Hier einige der Maßnahmen, mit denen wir Gewässer und ihre Umgebung schützen:

Das Umweltzentrum
bei der Fabrik in Munkedal stellt Methoden vor, die die Auswirkungen der Produktionsprozesse in der Papierindustrie auf die Umwelt reduzieren. Viel Arbeitskraft und Forschungsaufwand waren erforderlich, um Methoden zur Reinigung und Wiederaufbereitung von Prozesswasser zu entwickeln – und um somit die Respektierung der Umwelt zu gewährleisten. Wir arbeiten dabei mit biologischer Reinigung, und die Ausstellungshalle unseres Umweltzentrums liegt direkt neben den großen Teichen, die die letzte Klärstufe darstellen. Inzwischen haben wir erreicht, dass in den Teichen Fische, Krebstiere und Frösche leben. Das Wasser ist tatsächlich so sauber, dass man es nach nur einer einzigen Filterung trinken kann.

Gullmarn. Bei Arctic Paper Munkedals am Örekil, vom Fjord Gullmarn aus flussaufwärts, wurden seit den Sechzigerjahren zahlreiche Projekte durchgeführt, um die Belastung dieser empfindlichen Gewässer durch Emissionen zu minimieren – und den Bestand an Lachsen und anderen Tierarten zu schützen. Dabei haben wir uns darauf konzentriert, die Herstellungsverfahren so weiterzuentwickeln, dass weniger Wasser benötigt wird und die Abwässer biochemisch geklärt werden können. Unser nächstes Ziel ist ein völlig geschlossener Wasserkreislauf, sodass gar keine Emissionen mehr in den Örekil oder in den Gullmarn gelangen.

Oder und Warthe. Aus Umweltgründen wurde bei unserem Papierwerk in Kostrzyn eine neue, mit Erdgas betriebene Kraft-Wärme-Anlage in Betrieb genommen. Strom und Prozessdampf wurden zuvor von einem alten Kohlekraftwerk erzeugt. Heute ist unser Papierwerk in Kostrzyn eines der wenigen Unternehmen in Polen, die voll nach OHSAS 18001, ISO 14001, ISO 9001 und EMAS