AP-Tec Pack im Härtetest von schwedischen Designstudenten

Im Rahmen der Entwicklung von Verpackungsmaterial bei Arctic Paper Grycksbo wurde gemeinsam mit der schwedischen Fachschule für Grafikdesign„Broby Grafiska“ ein Designprojekt gestartet. Das Ergebnis: eine Reihe innovativer Verpackungslösungen, die die Anwendungsmöglichkeiten des vollgebleichten gestrichenen Zellstoffkartons AP-Tec Pack aufzeigten.

Broby Grafiska im schwedischen Sunne ist eine angesehene Fachschule, die in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen und Industrie theoretische und praktische Studieninhalte vermittelt. Jedes Jahr werden 116 neue Studenten zugelassen, vorrangig in den Studiengängen grafische Kommunikation, Verpackungsdesign und Produktionsmanagement für die Verpackungsindustrie. Die Studenten des Studiengangs Verpackungsdesign nehmen regelmäßig an Designwettbewerben teil und konnten dabei bereits eine Reihe von Auszeichnungen gewinnen.

„Als wir bei der Entwicklung von AP-Tec Pack ein gewisses Level erreicht hatten, kam uns die Idee des gemeinsamen Designprojekts mit Broby Grafiska“, erzählt Jaana Ahlroos, Product Manager Coated Papers bei Arctic Paper. „Broby Grafiska ist für den Studiengang Verpackungsdesign bekannt. Somit lag es auf der Hand, eine der Klassen dort zu bitten, unseren neuen Zellstoffkarton in einem Designprojekt auf die Probe zu stellen.“

Die Aufgabe bestand darin, mit 250 g/m2 AP-Tec Pack eine Verpackung für ein ansprechendes Kosmetik-Kit zu gestalten. Dabei sollten die Studenten das Material einem Härtetest unterziehen und herausfinden, was damit in puncto Design und Bedruckbarkeit alles möglich ist – entscheidende Aspekte für die Attraktivität im Verkaufsregal. „Natural Personal Care“ war das durchgängige Motto.

„Den Studenten wurde bei der Wahl des Kosmetikprodukts, bei der Gestaltung einer ansprechenden Verpackung und bei der gleichzeitigen physischen Herausforderung des Materials relativ freie Hand gelassen“, erklärt Mats Olsson, Designdozent bei Broby Grafiska. „Die Verpackungen wurden mit der Software ArtiosCAD von Esko gestaltet und mit UV- oder Laserdruckern ausgedruckt. Die bedruckten Bogen wurden dann mit einem Schneideplotter Kongsberg XL20 zugeschnitten und von Hand zusammengefügt – einige mit, andere ohne Leim.

Meine Studenten haben bei dem Projekt mit Arctic Paper Grycksbo wirklich viel Engagement gezeigt. Sie konnten die Grenzen eines neuen Verpackungsmaterials austesten und feststellen, wie sich sein Potenzial von dem herkömmlicher mehrlagigen Kartons unterscheidet. Bei der Auswertung von AP-Tec Pack gaben sie an, dass dieses Material eine bessere Leistung erzielte als erwartet und dass seine Flexibilität ihren kreativen Prozess gefördert hat. Die gestrichene Oberfläche erzielte, wie erwartet, unabhängig vom Druckverfahren sehr gute Druckergebnisse.“ Abschließender Kommentar von Mats Olsson: „Das generelle Fazit war, dass AP-Tec Pack ein ideales Material für kleine Verpackungskartons ist.“

Link zu den Bildern: http://www.arcticpaper.com/pressimages


Weitere Informationen erhalten Sie von:
Jaana Ahlroos, Arctic Paper Grycksbo, Tel. +46 23 680 39, E-Mail:  jaana.ahlroos@arcticpaper.com.


Lina Åkesson, Arctic Paper Sverige AB, Tel. +46 761-75 77 36, E-Mail lina.akesson@arcticpaper.com.

Mats Olsson, Broby Grafiska, Tel. +46 565-179 13, E-Mail l.olsson@sunne.se.

Über AP-Tec
Arctic Paper Grycksbo führt sein neues AP-Tec Portfolio mit gestrichenen Papierprodukten für die Verpackungsindustrie ein: AP-Tec Liner, AP-Tec Pack und AP-Tec Flex.
AP-Tec Liner ist ein gestrichener, vollgebleichter Liner mit hohem Weißgrad, der sich speziell für Preprint- und Laminierungs-Anwendungen auf Wellpappe mit offener Oberflächenstruktur, herkömmlicher Wellpappe und Vollpappe eignet. Davon profitieren vor allem Marken, die mit fortschrittlichen Drucktechniken, einem hohen Weißgrad und einer hochwertigen Oberfläche einem Produkt das richtige Image verleihen wollen.
AP-Tec Pack ist ein beidseitig gestrichener Zellstoffkarton mit hohem Weißgrad, der sich speziell für kleinere Verpackungen eignet, bei denen es auf Druckqualität, Laufeigenschaft und Kosteneffizienz ankommt.
AP-Tec Flex ist ein gestrichenes Verpackungspapier mit hohem Weißgrad speziell für Extrusionsbeschichtung, Kaschierung und flexible Verpackungen.


Über Arctic Paper:
Arctic Paper S.A. ist einer der führenden europäischen Hersteller von voluminösen Buchpapieren und grafischen Feinpapieren. Die Unternehmensgruppe produziert hochwertige gestrichene, ungestrichene holzfreie und ungestrichene holzhaltige Papiere. Zur Produktpalette der Unternehmensgruppe gehören die Marken Amber, Arctic, G-Print, Munken, Pamo und L-Print. Die Produktion erfolgt bei Arctic Paper Kostrzyn in Polen, Arctic Paper Munkedals und Arctic Paper Grycksbo in Schweden und
Arctic Paper Mochenwangen in Deutschland.

Die Unternehmensgruppe kann mit vier Papierfabriken insgesamt 815.000 Tonnen Papier jährlich produzieren. Sie beschäftigt zurzeit 1.600 Mitarbeiter in ganz Europa und verfügt über Vertriebsniederlassungen in 15 europäischen Ländern.

Seit Oktober 2009 wird Arctic Paper S.A. an der Aktienbörse Warschau gehandelt und seit Dezember
2012 an der NASDAQ OMX in Stockholm.

Über Broby Grafiska
Broby Grafiska im schwedischen Sunne ist eine angesehene Fachschule, die in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen und Industrie theoretische und praktische Studieninhalte vermittelt. Jedes Jahr werden 116 neue Studenten zugelassen, vorrangig in den Studiengängen grafische Kommunikation, Verpackungsdesign und Produktionsmanager für die Verpackungsindustrie. Die Fachschule betreibt ein internationales Austauschprogramm und arbeitet mit Fachschulen und Universitäten in vielen anderen Ländern zusammen. In Broby sind auch der Schwedische Flexodruckverband und das Schwedische Flexodruckinstitut ansässig. www.brobygrafiska.se, www.sfinst.se, www.sweflex.com.

Mittwoch, 29 Jän, 2014